Die Offene Ganztagsschule an der Sophie-La-Roche-Realschule

Die Offene Ganztagsschule wurde im Schuljahr 2011/12 an unserer Realschule eingeführt. Im Schuljahr 2017/18 wird sie mit zwei Gruppen geführt. Kernelemente der Offenen Ganztagesschule sind die Mittagsverpflegung, die Hausaufgabenbetreuung, die Lernzeit und das Freizeitangebot.

Schwerpunkte des pädagogischen Konzepts

  • Den Schülern wird ein strukturierter Tagesablauf geboten.
  • Sie werden bei der Erledigung der Hausaufgaben unterstützt.
  • Ein vielfältiger Erfahrungsraum trägt zu einem angenehmen Miteinander bei.
  • Die Schüler werden zu einer sinnvollen Freizeitgestaltung angeleitet.

Mittagsverpflegung

  • Das tägliche Mittagessen wird gemeinsam im Speiseraum unter Aufsicht eingenommen.
  • Die Gerichte sind frisch zubereitet, schmackhaft und abwechslungsreich.

Hausaufgabenbetreuung/Lernzeit

  • Nach Erledigung der schriftlichen Hausaufgaben dient diese Zeit der schulischen Vorbereitung.
  • Lerntutoren unterstützen die pädagogischen Mitarbeiterinnen bei der Hausaufgabenbetreuung.
  • Die Kontrolle der Hausaufgaben obliegt weiterhin den Eltern.

Freizeitangebot

  • Es werden Alternativen zum Fernseh- und PC-Konsum vorgelebt.
  • Die Wahlfächer und Arbeitsgemeinschaften sowie der Förderunterricht der Schule können wahrgenommen werden.
  • Der soziale Umgang miteinander, Eigenverantwortung und Selbstständigkeit werden gefördert.

          Organisatorisches

          • Externer Träger ist die Katholische Jugendfürsorge.
          • Ansprechpartner sind Frau Jauernig von der OGS und Frau Waldner vonseiten der Schule.
          • Die Betreuung findet von Montag bis Donnerstag von 12:50-15:50 Uhr statt. Es können zwei bis vier Tage pro Woche gebucht werden.
          • Pro Gruppe stehen zwei pädagogische Mitarbeiterinnen zur Verfügung.
          • Die Anmeldung ist für ein Schuljahr verpflichtend.